Tickets kaufen

Das Stockhorngebiet verfügt über vier verschiedene Schneeschuhtrails in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die Trails können als einzeln betrachtet werden oder beliebig aneinandergehängt werden um daraus eine grosse Schneeschuhtour zu machen.

Falls Sie selbst keine Schneeschuhe besitzen, kein Problem. Sie können für CHF 25.- einen ganzen Tag lang Schneeschuhe in der Mittelstation Chrindi mieten.

Bitte beachten Sie den Status der Schneeschuhtrails sowie die aktuelle Lawinengefahrstufe.

Das Tragen von LVS, Lawinensonde und Lawinenschaufel wird empfohlen!

 

Ausgeschilderte Trails

Nr. 1 Genusstour Oberstockenalp

Leichter ausgeschilderter Schneeschuhtrail von der Mittelstation "Chrindi" zur "Oberstockenalp" und zurück. Route: Chrindi-Hinterstockenalp-Oberstockenalp-Hinterstockenalp-Chrindi.

Über den Winterwanderweg führt die Route ins Gebiet Hinderstockenalp, wo der Weg Richtung Oberstockenalp abzweigt. Im abwechslungsreichen Gelände steigt der Weg zuerst im freien Gelände, dann den Hang entlang durch den Tannenwald zur Alphütte der Oberstockenalp. Auf der gleichen Spur gehts zurück zum Ausgangsort.

Schwierigkeitsgrad: blau

Status

Geschlossen

Distanz

3.6 km

Höhendifferenz

+/- 232 m

Wanderzeit

ca. 1 Stunde, 30 Minuten

Nr. 2 Gipfeltour Cheibehorn

Einzigartige Schneeschuhtour durch unberührte Landschaft mit grandiosem Rundblick. Route: Chrindi-Hinterstockenalp-Rotblatti-Cheibenhorn-Rotblatti-Hinterstockenalp-Chrindi.

Von der Mittelstaion Chrindi führt die Route über den Winterwanderweg ins Gebiet Hinderstockenalp. Nach der Abzweigung dem Sommerwanderweg bis zum Punkt 1764 folgend, biegt der Weg dort rechts ab und geht, zuerst steil hinauf, unter dem Cheibehorn durch ein Schneetälchen bis zur Anhöhe beim Wegweiserstandort mit der Abzweigung Richtung Cheibehorn. Zu diesem prächtigen Aussichtspunkt führt die Spur über den schmalen Grat. Oben auf dem Gipfel schweift der Blick im Süden auf die Berner Alpen und im Nordwesten auf die Gantrischkette. Auf dem gleichen Weg kehren wir zurück zum Chrindi.

Schwierigkeitsgrad: rot

Status

Geschlossen

Distanz

5 km

Höhendifferenz

+/- 442 m

Wanderzeit

ca. 2 Stunden

Nr. 3 Rundtour «Rund ums Cheibehorn»

Abwechslungsreicher Schneeschuhtrail mit Gipfelerlebnis und grandioser Rundsicht. Route Chrindi-Hinterstockenalp-Rotblatti-Cheibenhorn-Vorderstockenalp-Speetbärgli-Oberstockenalp-Hinterstockenalp-Chrindi.

Von der Mittelstaion Chrindi führt die Route über den Winterwanderweg ins Gebiet Hinderstockenalp, wo der eigentliche Rundweg beginnt. Zuerst dem Sommerwanderweg bis zum Punkt 1764 folgend, biegt der Weg dort rechts ab und folgt, zuerst steil hinauf, unter dem Cheibehorn durch ein Schneetälchen bis zur Anhöhe beim Wegweiserstandort mit der Abzweigung Richtung Cheibehorn und Oberstockensee. Zu diesem prächtigen Aussichtspunkt führt die Spur über den schmalen Grat. Oben auf dem Gipfel schweift der Blick im Süden auf die Berner Alpen und im Nordwesten auf die Gantrischkette. Zurück bei der Abzweigung gehts hinunter Richtung Voderstockenalp, oberhalb der Hütten zweigt der Weg Richtung Oberstockensee ab, der auf einer Zickzackroute den Hang hinunter erreicht wird. Der Winterweg Richtung Oberstockenalp eröffnet neue Blickwinkel, führt doch der Weg über den südlichen Teil des Sees! Ab Oberstockenalp folgen wir wieder dem Sommerwanderweg durch den Wald hinunter zur Hinderstockenalp und entlang dem meist zugefrorenen Hinderstockensee führt der Trail zurück zur Mittelstation Chrindi.

Schwierigkeitsgrad: rot

Status

Geschlossen

Distanz

6.7 km

Höhendifferenz

+/- 528 m

Wanderzeit

ca. 3 Stunden

Nr. 4 Aussichtstour Chummli

Von der Mittelstation der Luftseilbahn Stockhorn führt der Schneeschuhtrail hinunter zum Hinterstockensee. Route: Chrindi-Chummli-Oberbärgli-Chrindi

Ab Seehöhe geht der Weg rechts ab über die verschneite Ebene mit kontinuierlicher Steigung Richtung Chummli. Stets in Laufrichtung, ist das Stockhorn und der Gipfel mit dem Panoramarestaurant im Blickfeld. Auf dem Grat angekommen, geniesst man die tolle Aussicht Richtung Thun, Gwatt, Einigen und dem Thunersee. Weiter führt der Trail bergabwärts und leicht Richtung Osten, dem Solhore entgegen. Hinunter zu den schönen Alphütten vom Oberbärgli vorbei über einen leichten Rücken und zurück auf die Aufstiegsspur, retour zur Mittelstation Chrindi.

Schwierigkeitsgrad: rot

Status

Geschlossen

Distanz

3 km

Höhendifferenz

+/- 230 m

Wanderzeit

ca. 1 Stunde, 15 Minuten

cableway cableway-down cableway-up fishing iceSkating igloo scooterBike